Voralpentour

Ziegelbrücke, Einsiedeln, Dietikon

Knackige, landschaftlich sehr schöne Tour durch die Voralpen. Anfangs geht es auf einem asphaltierten Strässchen oder auf einem Waldweg mit Kies von Niederurnen durchs "Niederurner Täli" hoch zur Rossweidhöchi. Dabei bringt man schon mal die ersten gut 1000 Hm hinter sich.

Achtung: Ab der "Rossweidhöchi" bis "Grossfeldrederten" ziemliches Sumpfgebiet mit zum Teil erstellten Stegen, um trockenen Fusses oder Pneus durchzukommen. Danach wäre ein Hochdruckreiniger für Mann und Maschine nicht schlecht. 

Nachher geht's auf breiten Alpsträsschen zum "Flüebödeli" (http://flueboedeli.ch/). Danach über bequeme Asphalt- und Kiessträsschen hoch zum "Tuggner Hüttli" und zur Sattelegg. Von der Sattelegg im Schuss hinter nach Wilerzell und Einsiedeln.

Die Mittagspause gabs im Restaurant Sonne ( http://hotel-sonne.ch/2018/ ), direkt vor der Klosterkirche. Eine Super Auswahl auf der Menükarte, nettes Personal und natürlich jede Menge Steckdosen zum aufladen.

Mit gut gefüllten Akkus geht's weiter über den "Chatzestrick" hoch über den Aegerisee nach Unterägeri, dem Lorzentobel und an den Höllgrotten vorbei nach Baar. Die Schlussetappe geht zum Türlersee ( Zvierihalt: https://www.tuerlersee.ch/camping.php ). Die letzten Kilometer durchs Reppischtal nach Dietikon sind ein lockeres ausrollen. 

Tipp: Die Tour entspricht in grossen Teilen den beiden Touren Nr. 2 und Nr. 22 von Schweiz Mobil

Ganze Tour in Google Earth abfliegen